Dokumentarischer Nachdruck des „Buback-Nachrufs“ – eine Straftat?