2017-08-31.: Bericht von Protest-Kundgebung in Stuttgart

„Die Rednerin von Zusammen kämpfen – ZK führte aus, dass mit dem Verbot der Internetplattform, ‚die von verschiedenen Strömungen der Linken benutzt wurde‘, das politische Signal deutlich werde, ‚dass es dabei nicht um einen Angriff gegen eine spezifische Struktur‘ gehe, sondern dass es ein Angriff „gegen die gesamte Linke“ sei. Dies könne ‚auch als Vorzeichen dafür verstanden werden, was an Repression noch auf uns zukommen wird‘. Nun gehe es darum, „ideologische und politische Unterschiede zu überwinden, um den Angriffen unsere geschlossene Solidarität“ entgegenzustellen.“

Quelle:
http://www.beobachternews.de/2017/09/09/solidaritaet-mit-indymedia-linksunten/